Station 3 - Milchwirtschaft

Unsere eigene Milch

Milch steckt in Käse, Joghurt, Sahne, Quark, Kuchen... Sie gehört bei den meisten von uns zum täglichen Genuss, egal ob als pure Milch oder in verarbeiteter Form. Milch ist ein wichtiger Bestandteil im Ernährungskreislauf unseres Körpers. Sie enthält viele Vitamine und Calcium, das für unseren Knochenaufbau von großer Bedeutung ist. Milch ist ein sehr vielseitiges Produkt, es gibt bereits über 3.000 Käsesorten.

In Deutschland gibt es im Moment 4,2 Millionen Milchkühe1, das entspricht etwa 60 Kühen pro Betrieb. Diese haben eine durchschnittliche Milchleistung von ca. 7.800 Liter pro Kuh und Jahr, das entspricht einer täglichen Milchmenge von 26 Litern in ihrer produktiven Zeit von ca. 300 Tagen2. Den Rest vom Jahr befindet sie sich im Mutterschutz. Wurden die Kühe früher noch von Hand zwei Mal täglich gemolken, geschieht dies heute weitestgehend in modernsten Melkständen maschinell oder sogar mit Melkrobotern, so wie auch bei uns auf dem Hof. Der Roboter kann alle Tätigkeiten, die im Melkstand der Landwirt übernimmt, selbständig ausführen.

Die Kuh kann fast immer selber entscheiden, wann sie gemolken werden will. Ein Melkanrecht erhält sie sechs Stunden nach der letzten Melkung, egal ob es dabei Tag oder Nacht ist. Für die Milchproduktion ist natürlich auch eine artgerechte Haltung sehr wichtig. Früher wurden die meisten Kühe in „Anbindehaltung“ gehalten, wo sich über dem Stall das Wohngebäude befand, um es mit der Wärme von den Tieren zu heizen. Diese Art der Haltung geht weiter zurück und der Begriff Tierwohl findet immer mehr Einzug in die neuen Laufställe mit viel Platz, Licht und Luft für die Tiere.

Seit 1982 leben unsere Kühe in einem sogenannten Laufstall. Trotzdem entsprach er irgendwann nicht mehr den hohen Anforderungen an das Tierwohl und so wurde 2016 der neue Kuhkomfortstall für 87 Milchkühe mit ganzjährigem Auslauf bezogen. Bei entsprechender Witterung freuen sich unsere Kühe zudem über ein vollautomatisches Weidetor, um auf die umliegende Weidefläche zu gelangen. Unsere hochwertige, gentechnikfreie Milch wird zu Landliebe-Qualitätsstandards erzeugt und über die Molkerei Campina vermarktet.

Unser eigener Hofkäse

Zunehmender Beliebtheit erfreut sich unser Käse, den eine mobile Käserei für uns herstellt. Nach einer Reifezeit von mindestens acht Wochen können Sorten wie Talkäse, Hofkäse natur oder Hofkäse mit Kräutern, Chili, Bockshornklee und viele mehr im Hofladen erworben werden. Und wer schon immer mal wissen wollte, wie frische und unbehandelte Milch schmeckt, darf sich gerne in unserem Hofladen eine mitnehmen. 

 

 

Wusstest Du eigentlich...

...dass jeder Landwirt 150 Menschen mit Nahrungsmittel versorgt? 1950 waren es noch zehn Personen, die er ernährt hat. Leider gibt der Durchschnittsbürger nur noch 11% von seinem Einkommen für Lebensmittel aus. 1950 waren es noch 45%.3